Impressum AGB Datenschutz
DEEN

Cerros de Visviri, Anden, Chile/Farben der Erde

x

Cerros de Visviri, Anden, Chile/Farben der Erde

Im abgelegenen Norden Chiles, an der Grenze zu Bolivien, in einer Höhe von etwa 4000 Metern ist die Landschaft sichtlich vom Vulkanismus geprägt. Neben 5000 und 6000 Meter hohen, aktiven Feuerbergen zeugen bunte Hügel wie die Cerros de Visviri von der Unruhe im Untergrund.  Ätzende Dämpfe haben ihr Gestein angegriffen und gefärbt, indem sie die darin enthaltenen Spuren von Eisen in gelbe, rötliche sowie braune Eisenoxide und  Eisenhydroxide umwandelten. (Luftbild)

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzer­freund­lichkeit bieten zu können mehr Informationenschließen